Neuer Film "1 Kilogramm Steine pro Stunde"

Ein Kilogramm Steine pro Stunde!" Ein Film, der einfach Spaß macht!

Am 29. November 2018 war es soweit, der neue Film der Bau- und Rohstoffverbände in Deutschland bringt „Geheimwissen“ auf die Stufe des „Gemeinwissens“. Mineralische Bau- und Rohstoffe sind essentiell für unseren Lebensstandard. Wie aber erklärt man am besten, welchen Wert sie für jeden einzelnen Menschen haben? Gedreht wurde in weltbekannten Bauwerken, auf Baustellen – und auf der Straße. Herausgekommen ist ein hochkarätiger, frecher und überzeugender Film, der humorvoll erklärt, wo sich das eine Kilogramm Steine, das jeder Mensch in Deutschland pro Stunde nutzt und braucht, versteckt.

Bei einer Test-Voraufführung anlässlich eines Dokumentarfilmfestivals erntete der von Regisseur Søren Eiko Mielke gemeinsam mit MIRO konzipierte Film jede Menge Applaus auch von Schauspielerkollegen. Schauspielerin Michaela May bekannte: „Ich wusste tatsächlich nicht, wo überall Steine gebraucht werden! Der amüsante Film hat diese Wissenslücke beseitigt. Das ganze flott, interessant und mit lustigen Musikeinlagen. Man wird auf sehr unterhaltsame Weise an den Rohstoff herangeführt. Eine spritzige Komödie. Gratulation! Das macht Spaß“.

Ganz bewusst wurde der Film aus der Perspektive des Betrachters gedreht, weshalb neben den Rohstoffen Naturstein, Sand und Kies auch alle anderen Steine- und Erdenrohstoffe wie Gips, Kalk und Ton aus heimischer Gewinnung und Produktion und die daraus produzierten Baustoffe einbezogen sind. Die Umsetzung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesverbandes Mineralische Rohstoffe und seiner regionalen Mitgliedsverbände BIV, ISTE, UVMB, vero, VBS sowie VSE.

Film ab:

#splitthappens, #kiesrichards, #sandpauli, #1Kilo, #EinKilo, #1KiloproStunde, #Sand, #Kies, #Steine, #Naturstein, #Beton, #Straßen, #Haus, #Stuttgart, #Berlin, #München, #Hamburg